Schon gelesen?

Das Erfolgsbuch für Gold Investoren

Exklusiv auf goldgeldwelt.de gibt es das "Goldaktien" eBook (im Wert von 6,90 €) kostenfrei als PDF. 10 Profitipps, die deine Aktienauswahl garantiert verbessern!

15. Juni 2015

Onlinebroker Test: Günstig handeln in USA und Kanada

Dieser Beitrag richtet sich an Anleger, die an amerikanischen oder kanadischen Börsen handeln und bares Geld bei den Trades sparen wollen.

TSXV NASDAQ Logo

Wer seiner Hausbank schonmal 50 € für eine Auslandsorder gezahlt hat oder enttäuscht feststellen musste, dass genau der interessanteste Pennystock leider nicht handelbar ist – oder nur mit großem Spread an einer deutschen Börse -, macht sich vielleicht auf die Suche nach einem besseren Online-Broker. Die Auswahl ist groß und vor allem Anfänger lassen sich leicht mit Angeboten wie Free-Orders oder einer einmaligen Prämie zur Depoteröffnung in die Falle locken. Was letztendlich zählt, ist die Minimierung der Gesamtkosten!

goldgeldwelt.de hat einige Anbieter unter die Lupe genommen und in einer ausführlichen Tabelle verglichen:

Tabelle: Der große Onlinebroker Vergleich zum Aktienhandel in USA und Kanada

Hier finden sich auch für Anfänger geeignete Broker. Die Onlinebroker Testsieger für den Aktienhandel an amerikanischen Börsen (z.B. NASDAQ, NYSE) und kanadadischen Börsen (z.B. TSX, TSXV) werden im Folgenden vorgestellt. Auf Angebote zum Handel von Futures, Forex, CFD und ähnlichem wird in diesem Artikel nicht eingegangen.

Interactive Brokers = günstigster Broker ab 10.000 $ Mindesteinlage

Onlinebroker Test günstigster Broker - Interactive Brokers

Interactive Brokers, abgekürzt Ibrokers oder IB hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1982 zum größten US-Onlinebroker entwickelt (gemessen an der Anzahl der Trades). Für europäische Kunden bietet IB äußerst günstige Konditionen für den Aktienhandel an amerikanischen und kanadischen Börsen. An US-Börsen kosten Trades mit 0,005 USD je Aktie immer zwischen 1,00 USD und 0,5% des Handelswertes, an kanadischen Börsen mit 0,01 CAD je Aktie immer zwischen 1,00 CAD und 0,5% des Handelswertes.

Reguliert wird IB hauptsächlich in den vereinigsten Staaten über die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) und die Securities and Exchange Commission (SEC), ist aber auch unter der ID-Nummer 118738 bei der deutschen BaFin registriert. Die hohe Mindesteinlage von 10.000 $ ist für Einsteiger leider unschön. Niedrigere oder keine Mindesteinlage verlangen die ebenfalls günstigen deutschen Reseller-Broker von IB.

IB Reseller-Broker bieten TOP Konditionen

Onlinebroker Test 3 Preisleistung Sieger

Die deutschen Onlinebroker Captrader, Banx und Lynx nutzen als Reseller-Broker von IB deren Handelssystem und verfügen weitestgehen über das gleiche, breitgefächerte Angebot.

Bei Captrader kosten Trades an US-Börsen mit 0,01 USD je Aktie immer zwischen 2,00 USD und 0,5 % des Handelswertes, an kanadischen Börsen mit 0,01 CAD je Aktie immer zwischen 1,00 CAD und 1 % des Handelswertes.

Bei Banx kosten Trades an US-Börsen mit 0,01 USD je Aktie immer zwischen 3,00 USD und 1 % des Handelswertes, an kanadischen Börsen mit 0,01 CAD je Aktie immer zwischen 3,00 CAD und 1 % des Handelswertes.

Lynx staffelt seine Orderkosten nach der Anzahl der Aktien. Bis 2000 Aktien kosten Trades an US-Börsen mit 0,01 USD je Aktie immer zwischen 5,00 USD und 1,25 % des Handelswertes. Ab 2001 Aktien mit 0,005 USD je Aktie immer zwischen 5,00 USD und 1,25 % des Handelswertes. An kanadischen Börsen kosten Orders mit bis zu 2000 Aktien 0,02 CAD je Aktie immer zwischen 5,00 CAD und 1,25 % des Handelswertes. Ab 2001 Aktien mit 0,01 CAD je Aktie immer zwischen 5,00 CAD und 1,25 % des Handelswertes.

Die Mindesteinlage liegt bei Captrader und Lynx bei 4.000 €, bei Banx nur bei 3.000 €. Wer keine Mindesteinlage aufbringen möchte, dem steht mit Agora-direct ein weiterer IB Reseller-Broker zur Verfügung.

Bei Agora-direct kosten Trades an US-Börsen mit 0,019 USD je Aktie immer zwischen 6,00 USD und 1,1 % des Handelswertes, an kanadischen Börsen mit 0,019 CAD je Aktie immer zwischen 6,00 CAD und 1,3 % des Handelswertes. Keine Mindestanlage nötig.

Mit Flatrates bei großen Orders sparen

Onlinebroker Test Sparen durch Pauschalpreise

Flatex bietet Brokerage zu Festpreisen und hat eine sehr offene, kundenfreundliche Preisstruktur. Orders an amerikanischen und kanadischen Börsen kosten immer pauschal 19,90 €, unabhängig vom Handelsvolumen. Wer kleinere Volumina handelt ist kostentechnisch wahrscheinlich besser bei IB oder dessen Reseller-Brokern aufgehoben, allerdings kann sich die Flatex Flatrate bei höheren Volumina wirklich lohnen. Bei einem Handelsvolumen von ca. 2000 € schlägt die Flatex-Pauschale eine 1%-Deckelung anderer Broker und bei einem Handelsvolumen von ca. 4000 € sogar die 0,5%-Deckelung der goldgeldwelt.de Testsieger. Keine Mindestanlage nötig.

Wer regelmäßig und viel im Ausland tradet ist eventuell bei Benk am besten aufgehoben. Hier kann man für 45,99 € pro Monat 20 Trades in den USA oder 10 Trades in Toronto kaufen. Da keine Volumenlimitierung angegeben wird, ist Benk besonders für Vieltrader mit höheren Handelsvolumen sehr günstig. Leider haben die Pakete eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Für bestimmte Anleger mit regelmäßigen Tradingkosten von deutlich über 550 €  pro Jahr also eine echte Option. Für alle anderen bietet Benk natürlich auch Prepaidorders und Standardhandel ohne Pakete an. Keine Mindestanlage nötig.

Der Broker-Test übersichtlich als Tabelle

Im Artikel Der große Online-Broker Vergleich zum Aktienhandel in USA und Kanada ist dieser Test als ausführliche Tabelle dargestellt. Die genannten Preise und Konditionen sollten in jedem Fall beim jeweiligen Anbieter überprüft werden, diese können sich ständig ändern.

Weiterführende Informationen zu den Brokern sind auch auf broker-test.de und aktiendepot.com zu finden.

Jetzt goldgeldwelt.de abonnieren3

Disclaimer und Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte
Die hier angebotenen Informationen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und sind weder explizit noch implizit als Zusicherung von Kursentwicklungen zu verstehen. goldgeldwelt.de und die verantwortlichen Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient der reinen Information und stellt keine Handlungsaufforderung dar. goldgeldwelt.de, die Munsch International Ltd und die verantwortlichen Autoren können genannte Wertpapiere halten und jederzeit handeln, weshalb sich ein möglicher Interessenskonflikt ergeben kann. Bitte informiere dich stets auch über andere Quellen, bevor du eine Anlageentscheidung tätigst. Die von goldgeldwelt.de bereitgestellten Informationen können eine persönliche Anlageberatung, Rechtsberatung, oder Steuerberatung in keinem Fall ersetzen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und goldgeldwelt.de, der Munsch International Ltd und deren Herausgebern ein Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, der die Berichterstattung entgeltlich vergütet. Wir weisen darauf hin, dass wir nicht ausschließen können, dass hier erwähnte Unternehmen auch mit anderen Börseninformationsdiensten zeitgleich einen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen haben, weshalb es unter Umständen zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Den vollständigen Disclaimer findest du unter www.goldgeldwelt.de/disclaimer.

Florian Munsch

ist Herausgeber und Chefredakteur von goldgeldwelt.de. Er interessiert sich vor allem für Edelmetall- und Rohstoffaktien und verfügt über ein weitreichendes Netzwerk an professionellen Kontakten in Europa, Nordamerika und Australien. Florian ist studierter Naturwissenschaftler (M.Sc.), lebt derzeit in Hamburg und liebt Kampfkunst, gutes Essen und lange Unterhaltungen über Wirtschaft und Finanzen.

DeutschEnglish简体中文FrançaisEspañol