Tesla Konkurrent IPO

Neuer E-Autobauer Rivian mischt die Branche am Aktienmarkt auf

GoldGeldWelt-Redaktion - 01.12.2021

Der E-Autobauer Rivian betrat vor wenigen Tagen das Börsenparkett auf der Technologiebörse Nasdaq (WKN: A3C47B / ISIN: US76954A1034). Es handelte sich hier nicht um irgendeinen Börsengang, gleich am ersten Handelstag ging es rund. Investoren erwarteten den Börsengang des amerikanischen Elektroautobauers mit Spannung und haben sich förmlich um die Papiere des Tesla-Rivalen gerissen.

Der Ausgabepreis lag bei 78 US-Dollar. Der erste Kurs notierte beim Handelsstart am 10.11.2021 an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq bei 106,75 Dollar. Damit lag die Aktie bereits um rund 37 Prozent über dem Ausgabepreis. Am Vortag hatte das Unternehmen rund 11,9 Milliarden US-Dollar mit der Ausgabe von 153 Millionen Aktien erlöst. Damit wurde der bislang größte Börsengang in diesem Jahr vollzogen. Der Aktienpreis und das Emissionsvolumen wurden dabei zuvor bereits deutlich erhöht.

Der Autoherstellerschaffte es beim Börsenwert innerhalb der Branche von Platz Null auf Platz zwei. Zuletzt lag die Marktkapitalisierung bei mehr als 135 Milliarden Dollar.

Obwohl Rivian gerade erst mit dem Verkauf von Elektroautos begonnen hat, ist das Unternehmen nun mehr wert als beispielsweise Ford oder General Motors. Und das, obwohl Umsätze kaum vorhanden sind und aktuell weiter Verluste eingefahren werden. Der Autobauer schätzt seine Erlöse für das dritte Quartal 2021 auf zwischen 0 und 1 Million Dollar. Die Verluste sollen in diesem Zeitraum bis zu 1,28 Milliarden Dollar betragen.

Aktuell liegt lediglich Autobauer-Rivale Tesla vor Rivian auf dem ersten Platz in Sachen Börsenwert (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014). Den letzten Querelen rund um die Anteilsverkäufe von Unternehmenschef Elon Musk zum Trotz war der US-Automobilkonzern an der Börse über 1 Billion Dollar wert.

Der überaus gelungene Börsenstart kommt nicht von ungefähr. Das Produktangebot Rivians kann dem Branchenprimus Tesla durchaus gefährlich werden. Amerikas Autokunden sind nach Pickups verrückt. Währen Tesla die Produktion seines Cybertrucks erst gegen Ende 2022 plant, hat Rivian bereits mit der Serienproduktion seines elektrischen Pickups R1T begonnen. Ford bringt ein elektrisches Pickup-Modell mit dem F-150 Lightning ebenfalls erst im Frühjahr 2022 auf den Markt.

Der RT-1 kostet ab circa 67500 US-Dollar und hat eine Reichweite von etwas mehr als 500 km. Im Januar 2022 soll eine weitere Version mit einer Reichweite von etwa 643 km folgen.

Ein weiterer Grund, warum Rivian ein echter Branchenriese werden könnte, liegt an den Beteiligungen von Ford und Amazon.

Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) hatte seine Beteiligung mit einer Großbestellung verbunden. Bereits 2019 hat der Handelsriese 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge bei Rivian als Teil seiner Nachhaltigkeitsstrategie geordert.

Rivian ist und bleibt jedoch nicht der einzige E-Autobauer, der die Branche aufmischen und Tesla überrunden möchte. So beginnt Fisker Inc. (WKN: A2P9A3 / ISIN: US33813J1060) im vierten Quartal 2022 mit der Produktion eines elektrischen SUV namens „Ocean“. Die Produktion soll das österreichische Unternehmen Magna Steyr übernehmen. Produziert werden sollen ca. 60.000 Fahrzeuge im Jahr ab 2023.

Die chinesischen Tesla-Herausforderer sind in der Entwicklung ihrer Fahrzeuge besonders weit. So ist der ET7 des chinesischen Autobauers NIO (WKNA2N4PB / ISIN US62914V1061) mit einer neuartigen Feststoffbatterie ausgestattet.

Das chinesische Unternehmen Xpeng (WKN: A2QBX/ / ISIN US98422D1054) wiederum möchte den kompletten Mobilitätsmarkt revolutionieren. Der HAT Aero ist ein Flugauto, welches mit zwei Rotoren ausgestattet sein soll. Als Straßenfahrzeug sollen die Rotoren eingeklappt werden.

Li Auto (WKN: A2P93Z / ISIN: US50202M1027) wiederum versteht sich als Pionier für Elektrofahrzeuge mit sehr hohen Reichweiten.

Insgesamt ist die Nachfrage an elektrisch betriebenen Fahrzeugen sehr hoch. Die E-Mobilität setzt sich immer mehr durch. Wem als Anleger die Aktien von Tesla oder Rivian zu hoch bewertet erscheinen sollte hier eventuell die Newcomer in Erwägung ziehen.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  RivianTeslaElektroautosIPOFiskerAmazonXpengLi Auto  und  NIO .

Microsoft kauft Blizzard

Microsoft im Gaming-Fieber: Software-Konzern übernimmt Activision Blizzard

Hang Seng im Aufwind

Investieren in den wichtigsten chinesischen Aktienindex

So profitieren auch europäische Investoren

Mit ETFs in den chinesischen Aktienmarkt investieren

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer: https://www.goldgeldwelt.de/agb-disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Down Under Wirtschaft boomt trotz Corona-Krise

Investieren in australische Indizes

Angebot und Nachfrage

IKB Rohstoffbericht sieht weiter Knappheiten

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden