Von Tulpen zu Bitcoins

Gold und Goldminen. Zwischen Spekulation und Profit.

Am 19. März 1997 lässt ein Todesfall die Goldindustrie aufhorchen. Mike de Guzman, Entdecker des sagenhaften Goldschatzes von Busang im Dschungel von Borneo, stürzt sich aus einem Helikopter: Selbstmord! Ab hier beginnt ein sorgsam gebautes Kartenhaus einzustürzen, vor welchem selbst ein Bernie Madoff seinen Hut gezogen hätte.

Denn «je höher man steigt, desto tiefer der Fall» gilt insbesondere für Spekulationen auf den Finanzmärkten. Das Buch «Von Tulpen zu Bitcoins», welches aktuell auf Deutsch im Finanzbuchverlag erschienen ist, erzählt von den spektakulärsten Ereignissen auf den Rohstoff- und Kryptomärkten, von der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts bis zu Bitcoins heute.

Ein Beispiel für diese Regel der Finanzmärkte ist die Aktie des kanadischen Goldexplorers Bre-X. Als 1993 David Walsh und John Felderhof in Borneo behaupten das Goldvorkommen des Jahrhunderts entdeckt zu haben, ist Bre-X ein Pennystock. Ein Goldvorkommen von 3-6 Millionen Unzen steigt innerhalb von drei Jahren auf über 200 Millionen Unzen, also auf über 6.000 Tonnen.Die Aktie von Bre-X steigt von weniger als 30 kanadischen Cent auf über 280 kanadische Dollar! Die Bewertung von Bre-X an der Börse übertrifft 4 Milliarden kanadische Dollar und die grossen multinationalen Goldkonzerne bis hin zum damaligen indonesischen Präsident Suharto möchten sich ein Stück vom lukrativen Kuchen sichern. Barrick Gold, Newmont Mining und Freeport-McMoRan sind nur einige der weiteren Kaufinteressenten.

Innerhalb von wenigen Monaten werden aus einem Investment von grade einmal 2.000 kanadischen Dollar eines durchschnittlichen Anlegers ein Vermögen von mehr als 1.000.000 Millionen! Der Traum jedes Anlegers…

Doch es ist alles ein grosser Schwindel. Im März 1997 wird die Entdeckung von Busang als der grösste Goldbetrug aller Zeiten entlarvt. Unabhängige Laborergebnisse bestätigen, dass Bre-X Goldproben gefälscht und Ergebnisse vorgetäuscht hat. Der Handel mit Aktien von Bre-X wird ausgesetzt, das Unternehmen ist insolvent und die Aktie ein wertloses Stück Papier. David Walsh und John Felderhof schafften es rechtzeitig grosse Aktienbestände zu verkaufen. Walsh liess sich mit seiner Familie auf den Bahamas nieder wo er 1998 verstarb. Felderhoff zog es auf die Cayman Islands. Er lebt heute auf den Philippinen und beteuert weiterhin seine Unschuld am grössten Unternehmens- und Rohstoffskandal des kanadischen Marktes.  

Bre-X und der grösste Goldbetrug aller Zeiten ist eine von insgesamt 42 Stories der Rohstoff- und Kryptomärkte in dem aktuell erschienen Buch «Von Tulpen zu Bitcoins» (Kapitel 18. Welcome to the Jungle). Das Buch erzählt von Spekulationen und Übertreibungen der Märkte, bei der oft schillernde Charaktere im Mittelpunkt standen. Ein Beispiel ist John D. Rockefeller, der Standard Oil gründete und der mehr Reichtümer anhäufte als Jeff Bezos. Oder Ari Onassis, der Tanker-Tycoon der Jaqueline Kennedy heirate. Oder Marc Rich, dem Gründer des Rohstoffgiganten Glencore. Alle verdanken sie ihren Reichtum dem Öl.

Grade Gold und Silber sind in der Vergangenheit öfter Spielball von Spekulationen geworden – schauen wir z. B. auf das Phänomen des Goldrausches in USA, Kanada, Afrika und Australien. Die USA sähen heute grundlegend anders aus, wären nicht Millionen von Menschen auf der Suche nach dem goldenen Metall gen Westen gezogen. Und Rockefeller hätte mit den Hunts einen Konkurrenten bei dem Ringen um Macht und Reichtum gehabt – hätte die Familie nicht all ihren Wohlstand mit dem Crash des Silbermarktes 1980 verloren.

Nach einem spektakulären Anlauf auf die Marke von 2,000 US-Dollar fristete Gold in den letzten Jahren ein Schattendasein, insbesondere vor dem Hintergrund der Aktienmärkte, die immer neue Höhen eroberten. Doch im Sommer 2019 scheint sich die Situation grundlegend geändert zu haben. Die fundamental positiven Faktoren für Edelmetalle drücken mit Nachdruck an die Oberfläche: Die Zinsen sind im freien Fall, das Wirtschaftswachstum in vielen Kernregionen wie den USA, China und Europa stottert, und viele Warnlichter im Risikomanagement blinken gelb. Vor diesem Hintergrund bricht der Goldpreis nun endlich auch technisch nach oben aus und nimmt im Sturm gleich die Markte von 1,500 US-Dollar

Verglichen mit der historischen Situation stehen wir grade einmal am Beginn eines Bullenmarktes bei Gold, dessen nächster Trigger z.B. eine einsetzende Schwäche des US-Dollars werden könnte. Preisniveaus und Chartmarken von 1,600-1,800 US-Dollar sind plötzlich in realistische Reichweite gerückt.

Vor diesem Hintergrund scheint es erstaunlich, dass Goldminen diese Entwicklung noch kaum nachvollzogen haben. Setzt man Goldminen, die im NYSE Arca Gold BUGS Index oder im Philadelphia Gold and Silver Index enthalten sind ins Verhältnis zu Gold, haben wir grade begonnen, uns von den Tiefs zu lösen

Zwar zieht der Goldpreis die Goldminen aktuell im Schlepptau mit sich, doch eine Outperformance der Minen, deren Börsenwert u.a. bestimmt wird von den noch zu fördernden Reserven eines Unternehmens und dem Cash Flow durch den unmittelbaren Materialverkauf, lässt noch auf sich warten.

Aktuell entwickeln sich Gold und Goldminen als Teil des gleichen Systemtrades, der Versicherung gegenüber den aktuellen Risiken des Finanzsystems und des unkontrollierten Wachstums der Verschuldung getragen durch das Fiat-Geldsystem. Da die Finanzmärkte bekanntlich ein kurzes Gedächtnis haben, sollte jeder am Finanzmarkt interessierte Leser sich mit den Lehren aus der Vergangenheit beschäftigen, um mit Blick auf die Zukunft bessere Anlageentscheidungen zu treffen.

Von Tulpen zu Bitcoins

Eine Geschichte der größten Finanzblasen und wie man sie erkennt Torsten Dennin Finanzbuchverlag ISBN: 978-3-95972-253-724,99 € (Hardcover) Seit heute (21.08.2019) auf Amazon erhältlich!

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  Bre-XGoldaktienBitcoinSpekulation  und  Betrug .

Prof. Dr. Torsten Dennin GoldGeldWelt Gastautor

ist Leiter der Vermögensverwaltung von Asset Management Switzerland AG in Zürich und Professor für Volkswirtschaftslehre an der EBC Hochschule in Düsseldorf. Darüber hinaus ist der Gründer und Geschäftsführer von Lynkeus Capital, einer auf das Thema Rohstoffe spezialisierten Investment-Gesellschaft, und ordentliches Mitglied des Berlin Institute of Finance, Innovation and Digitalization e.V.. Dr. Dennin ist Autor mehrerer Bücher und wird oft von Presse und Fernsehen zu aktuellen Kapitalmarktthemen befragt. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in der Schweiz.

Produktion, Bohrergebnisse, Personalien

Cerro de Pasco Resources Inc.: Spannende News rund um die neue Zinkmine „Santander“

Wie Bitcoin

Goldbranche treibt digitales Transaktionsregister voran

Credit Suisse

US-Dollar wird der Verlierer des Krieges sein

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Corona Entspannung zahlt sich aus

Symrise nach Corona-Entspannung auf Erfolgskurs – Umsatz um 15 Prozent gesteigert

Fed-Zinsentscheid

US-Notenbank will Inflation mit der größten Leitzinserhöhung seit Jahrzehnten eindämmen

In Gold anlegen: Warum Privatanleger nun Gold kaufen sollten

Investmentchance Wasserstoff

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden