Gold und Goldaktien 2016: Smart Money ist drin, Big Money folgt

Es könnte der Anfang einer großen Hausse von Gold und Goldaktien sein. Der Goldpreis ist seit Jahresbeginn um 15% gestiegen. Manche Goldaktien haben ihren Wert durch die Hebelwirkung im Vergleich zu 2015 bereits verdoppelt. Auch viele Silberwerte performen kürzlich außerordentlich gut. Smart Money fließt nun in den Sektor, Big Money folgt!

Lampe / Idee / Konzept

Calling the Bottom

Ist der seit 2011 andauernde Bärenmarkt für Gold durchbrochen? Viele Analysten haben sich schon in den vergangenen Jahren andauernd zu Wort gemeldet und jede volatile Aufwärtsbewegungs lautstark als mögliche Trendwende interpretiert. Ich habe mich bisher vornehm zurückgehalten, da ich die Sinnhaftigkeit der Interpretation von Kursbewegungen im Zeitraum von Tagen oder Wochen sehr anzweifle. Solche Informationen sind allenfalls für Trader interessant.

Eingestiegen bin ich selbst dennoch längst, denn viele Goldaktien bieten schon seit einiger Zeit (bei einem Anlagehorizont von einigen Jahren) wesentlich mehr Potenzial nach oben als nach unten. Seit Ende 2014 investiere ich fast mein gesamtes Einkommen antizyklisch in sorgfältig ausgewählte Gold- und Rohstoffaktien. Meine positive Prognose für Gold in 2016 hat sich bis jetzt absolut bewahrheitet. Ich möchte in diesem Artikel gar nicht auf die Fundamentaldaten zu Gold und Silber eingehen, sondern vielmehr die steigenden Investment-Volumina in Goldwerte als Indikator für eine mögliche Trendwende in die nächste Goldhausse betonen.

Es werden soviele Gold ETFs gekauft wie nie zuvor

Im August 2015 hat der Hedgefonds-Manager Stanley Druckenmiller die Welt geschockt, als er 323 Millionen US-Dollar in den größten ETF für physisches Gold (GLD) investierte. Druckenmiller steht definitiv für Smart Money, sein Fonds hat sogar die Performance von Warren Buffet in den letzten 30 Jahren um mehr als 50% geschlagen. Seit Beginn des Jahres 2016 sind die Verkäufe von Gold-ETFs und Goldminen-ETFs enorm angestiegen.

MAR16_week 1

Gold ETF Inventar 2016

Die Nachfrage, nach Gold-ETFs ist aktuell sogar so hoch, dass der Blackrock’s iShares Trust IAU kurzfristig die Neuemission von Anteilen aussetzen musste. Strenggenommen handelt es sich dabei, genau wie bei GLD, nicht um einen ETF sondern um einen Exchange Traded Commodity (ETC)-Fonds, dessen Anteile theoretisch mit physischem Gold abgedeckt sein müssten. Praktisch gesehen zweifeln zahlreiche Experten an, ob große Gold Trusts wie z.B. GLD tatsächlich in vollem Umfang mit physischem Gold gedeckt sind. Die Autoren der Webseite Zerohedge warnen vor solchen ungedeckten oder nur teilgedeckten Anlagen. Vorteilhaft ist lediglich die Liquidität.

Venture Capital fließt wieder in Minenunternehmen

Ein weiterer Indikator für eine Trendwende in die nächste Goldhausse ist das Kapital, das nun wieder vermehrt in Minenunternehmen fließt.

An den kanadischen Börsen TSX und TSX Venture sind ein großer Teil der weltweit operierenden Minen- und Explorationsunternehmen gelistet. Betrachtet man, wie viel Kapital den in Kanada gelisteten Minenunternehmen seit Jahresbeginn zur Verfügung gestellt wurde, ist eine signifikante Steigerung erkennbar.

Katusa Research zufolge wurden in den ersten zwei Monaten 2016 schon die Hälfte des Kapitals „geraised, das im gesamten Jahr 2015 zur Verfügung stand.

uh5t79h3t294hz24t
In den ersten 2 Monaten 2016 wurden schon 50% des Kapitals für Minenunternehmen an der TSX und der TSXV im Vergleich zum kompletten Jahr 2015 geraised. Quelle: Katusa Research.

Dieses Kapital ist Smart Money. Professionelle Investoren stellen ausgewählten Minenunternehmen zur Zeit immer mehr Geld in Private Placements zur Verfügung und erhalten im Gegenzug Anteile an den von ihnen finanzierten Firmen.

Vor wenigen Tagen hat die EZB die Leitzinsen auf 0,0% gesenkt. Neben der Tatsache, dass Gold dadurch in Zukunft sowieso zusätzlich an Attraktivität gewinnen wird, wird die Nullzins- oder sogar Negativzinspolitik der globalen Notenbanken wahrscheinlich auch genau das bewirken, was sie auch offiziell soll: Die Banken zur Kreditvergabe ermuntern. Davon könnte nicht zuletzt auch der Minensektor profitieren.

Lohnt sich der Einstieg in Goldaktien noch?

Als ich meinem Bruder heute erzählte, dass sich manche meiner Goldaktien fast verdoppelt haben, war er entsetzt, den niedrigsten Einstiegspunkt für sich selbst verpasst zu haben.

Ich konnte ihn beruhigen, dass er immernoch ein Early Bird ist und sich viele Goldaktien in den kommenden Jahren noch oft verdoppeln werden, wenn meine Analysen stimmen. Wird es Rückschläge und Volatilität geben? Ganz sicher! Irgendwie hoffe ich ehrlich gesagt, dass der Markt zeitnah doch noch einmal in den Keller geht und ich die Gelegenheit bekomme, günstig einige Goldaktien von den „Zittrigen“ (Ausdruck von André Kostolany für die Mehrheit der Anleger) nachzukaufen.

Quellen:

Visual Capitalist: Investors Buy Gold ETFs at Record Pace (März 2016)

Zerohedge: BlackRock Suspends ETF Issuance Due To „Surging Demand For Gold“ (März 2016)

SRSroccoReport: Death Of Paper Gold Picks Up Speed BIG TIME Today (März 2016)

Reuters: BlackRock stops issuing shares in physical gold trust, citing demand (März 2016)

Reuters: BlackRock gold ETP may become subject to regulatory penalties -filing (März 2016)

Katusa Research: We’ve Just Seen The Hottest 55 Days of Any Year in This Sector (Feb 2016)

Jetzt goldgeldwelt.de abonnieren3

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen

wpDiscuz