Schon gelesen?

Das neue Erfolgsbuch für antizyklische Anleger

Exklusiv hier auf goldgeldwelt.de gibt es das "Goldaktien" Buch (im Wert von 19,90 €) gratis als PDF. Jetzt hier klicken und von den 10 Profitipps profitieren:

1. Oktober 2019

Fintech und Banken: Wie kann das Kreditgewerbe auf die Gefahr von Störungen reagieren?

Fintech, abgekürzt von der Finanztechnologie, wird als eine moderne Bewegung angesehen. Doch der Einsatz von Technologie zur Unterstützung von Finanzdienstleistungen ist keineswegs ein neues Phänomen. Der Finanzdienstleistungssektor ist eine Branche, die in den 1950er Jahren Kreditkarten, in den 1990er Jahren das Internet-Banking und seit der Jahrtausendwende die kontaktlose Zahlungstechnologie eingeführt hat. Doch der Platz von fintech im öffentlichen Bewusstsein hat sich in den letzten drei Jahren deutlich verbessert.

Drei Kerntrends führten zu dieser Entwicklung

Technologie: Finanzdienstleistungen waren traditionell eine Branche, die das Anlagevermögen (z.B. Filialen) skalieren musste und als Eintrittsbarriere für Neueinsteiger diente. Der technologische Fortschritt ermöglicht es nun auch Einsteigern, komplexe Operationen virtuell durchzuführen. So arbeiten Neobanken beispielsweise ausschließlich mit technologischer Infrastruktur. Revolut mit Sitz in Großbritannien hat 1,5 Millionen Kunden (von denen 350.000 täglich aktiv sind) ohne jegliche Live-Kundenkontaktfunktion.

Kunden: Nach der Finanzkrise 2008 und verschiedenen anderen Skandalen fordern die Kunden mehr von ihren Bankdienstleistungen. Die Technologie ermöglicht es den Verbrauchern nun, ihre Anbieter stärker zu hinterfragen, und die Starter nutzen sie, um einen saubereren und effektiveren Kundenservice zu bieten, frei von den Fesseln der alten Technologie. So kann heute jedermann problemlos Forex Trading lernen und damit von überall aus Profite machen.

Regulierung: Die erhöhte regulatorische Aufsicht über die Banken nach 2008 wird die sechs größten Institute schätzungsweise rund 70 Milliarden Euros pro Jahr kosten. Neben der Einhaltung der Vorschriften haben die Restriktionen bei der Kreditvergabe sowohl die voll belasteten Kreditkosten für die Verbraucher erhöht als auch die Fähigkeit der Banken, sie anzubieten, eingeschränkt. Dies hat es Start-ups ermöglicht, die, weil sie keine De-facto-Banken (und damit unter weniger Aufsicht) sind, eingreifen und überzeugende Alternativen anbieten.

Kritische Reaktion der Banken

Die Reaktion der Banken auf die Unterbrechung der Fintech ist angesichts des aktuellen Entwicklungsstandes der aufstrebenden Industrie kritisch. Fintech-Startups konzentrieren sich weitgehend auf das Konzept der Entflechtung von Banken, bieten eine Art von Produkt/Dienstleistung an und konzentrieren sich darauf, dies sehr gut zu tun.

Die Innovation wurde bisher innerhalb dieser spezialisierten Angebote weitgehend an Der Beziehung zum Kunden vorangetrieben, vor allem durch die Verbesserung der kundenorientierten Aspekte von Finanzdienstleistungen. Einige Beispiele dafür, wie dies geschieht, sind:

  • Besserer Service: Eine traditionelle Bank bindet einen Kunden weitgehend ein, indem sie ihm eine Reihe von Dienstleistungen anbietet, die ihn durch erhöhte Umstiegskosten zum Bleiben bringen. Ohne diesen Luxus folgen spezialisierte Fintech-Unternehmen einem Mantra, Vertrauen durch besseren Kundenservice und überweisungsbasierte Kundengewinnung zu gewinnen. 90 % der Fintech-Unternehmen nennen ein verbessertes Kundenerlebnis als Schlüssel zu ihrem Wettbewerbsvorteil.

  • Besseres Branding: Mit Mitarbeitern mit nicht-traditionellem Bankenhintergrund, die eine unvoreingenommene Perspektive hinzufügen, erneuert die Fintech-Industrie die Branche, die sie zu verteidigen versucht. Moderne Marketing-Tools wie Gamification lassen alltägliche Aufgaben wie Budgetierung spannend und für den Verbraucher schmackhafter erscheinen.

  • Günstigere Preise: Ein schlankerer virtueller Betrieb, mehr Flexibilität durch die fehlende Regulierung als Einlagensammelinstitut und Bargeld aus Risikokapital ermöglichen es fintech-Start-ups, Kunden mit wettbewerbsfähigen Preisen zu gewinnen.

Die Gewinnung neuer Kunden wird es einem Fintech-Unternehmen ermöglichen, sein Produkt zu validieren, Feedback zu erhalten und Zeit zu gewinnen, anstatt das zweite Paradigma zu verfolgen: die Verbesserung des Backends von Finanzdienstleistungen. Das Backend der Finanzwirtschaft, die "Schienen" der Branche, besteht aus der etablierten Infrastruktur, über die die Banken miteinander interagieren und handeln, wie z.B. Clearing- (NSCC), Zahlungs- (ACH) und Messaging (SWIFT) Systeme. Weit verbreitete Bewegungen zur Störung dieser Normen sind nicht aufgetreten, obwohl das Potenzial neuer technologischer Anwendungen wie der Blockchain-Technologie in diesen Bereichen enorm ist. Ein bedeutendes Ereignis ereignete sich hier im Jahr 2017, als die ClearBank die erste neue Clearingbank in Großbritannien war, die seit 250 Jahren eröffnet wurde. Damit erhält sie die Lizenz zum Bau und Angebot neuer, moderner Lösungen für die Interessengruppen der Finanzdienstleistungsbranche.

Hinter dem besseren Kundenservice und den schönen Apps folgt das Backend eines fintech-Startups weitgehend den gleichen Prozessen einer Bank. Wenn Sie eine Zahlung über Venmo tätigen, ein Darlehen über SoFi erhalten oder in Betterment investieren, durchlaufen Sie kein "neues" Finanzsystem. Diese Unternehmen mieten und nutzen die gleiche alte Infrastruktur, die Banken nutzen. Sie wirken Wunder, um das System für die Verbraucher besser erscheinen zu lassen, indem sie Risse und Bürokratie überwinden, manchmal mit kühnen Behauptungen wie dem Peer-to-Peer-FX-Modell von Transferwise - eine fast unmögliche Leistung, die in der ungleichen Welt des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs wirklich möglich ist. Das Geschäftsmodell von Startups stellt existenzielle Bedrohungen für das Ökosystem der Branche dar.


Das könnte dich auch interessieren:

Gier frisst Hirn

Aktien für alle

Grünes Geld?

Schon gelesen?

Der neue Standard für Gold-Investoren als gratis PDF

Kompakte Information auf weniger als 30 Seiten.

Nur hier auf goldgeldwelt.de und nur für begrenzte Zeit kannst du dieses eBook im Wert von 19,90 € kostenlos herunterladen:

mm

Andrew Cioffi

Andrew Cioffi ist Unternehmer und Investor. Seine Spezialgebiete sind Aktienhandel und technische Analyse.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: