Schon gelesen?

Das Erfolgsbuch für Gold Investoren

Exklusiv auf goldgeldwelt.de gibt es das "Goldaktien" eBook (im Wert von 6,90 €) kostenfrei als PDF. 10 Profitipps, die deine Aktienauswahl garantiert verbessern!

2. Februar 2021

Cerro de Pasco Resources schätzt 31 Mio. Unzen Silber für Excelsior Halde

Das kanadische Unternehmen Cerro de Pasco Resources (CSE: CDPR, WKN: A2N7XK) könnte sich als Hidden Champion unter den Silberaktien herausstellen. Das bei Anlegern bislang völlig unbekannte Unternehmen verfügt über enorme Ressourcen und hat einen realistischen Plan eingeleitet, diesen Schatz zu heben.

Das im peruanischen Hochland tätige Unternehmen kontrolliert unter anderem die mineralischen Rechte der größten überirdischen mineralischen Ressource der Welt. Die Excelsior Vorratshalde und die Quiulacocha Abraumhalde bringen es zusammen auf gigantische 170 Mio. Tonnen Material. Das oben gezeigte Bild veranschaulicht eindrucksvoll die Dimensionen im Vergleich zu umliegenden Gebäuden. Heute hat Cerro de Pasco Resources erstmals eine Ressourcenschätzung für einen großen Teil der Excelsior Halde veröffentlicht.

Silber wieder im Fokus der Anleger

Seit einigen Tagen gewinnt der Silbermarkt besondere Aufmerksamkeit bei Investoren und Tradern weltweit. Und das nicht nur bei den üblichen Edelmetall-affinen Marktteilnehmern, sondern auch im Mainstream.

Unter dem Hashtag #silversqueeze bringt eine Online-Bewegung von Kleinanlegern den Silberkurs zweitweise zum Höhenflug, was auch vielen prominenten Silberaktien jüngst 20% und mehr Tagesgewinne bescherte. Wer mehr über die die Hintergründe der Reddit Gruppe „Wallstreetbets“ und deren Ansinnen, den Silberpreis von 25 USD auf 1000 USD hochzutreiben erfahren will, kann im neusten Goldgeldwelt Artikel zum Silver Squeeze die wichtigsten Details nachlesen.

Wird es zum großen Silver Squeeze und analog zur Gamestop Aktie zu einer schnellen Multiplikation des Silberpreises kommen? Ich gehe ehrlich gesagt nicht davon aus. Dennoch halte ich Silber schon seit längerer Zeit für unterbewertet und habe mich speziell bei Cerro de Pasco Resources als meine persönlich größte Wette auf Silber (sowie Zink und Blei) positioniert.

Wird das die größte Silbermine der Welt?

Mein Artikel vom Mai 2020: Wird das die größte Silbermine der Welt? Kanadischer Junior übernimmt riesige Mine in Peru hat für viel Aufmerksamkeit gesorgt und wurde mehrere Tausend Male gelesen.

Zugegeben: Dieses Szenario würde nicht nur einen erfolgreichen Abschluss des großen angekündigten Deals mit Volcan / Glencore erfordern, sondern langfristig auch einen konsolidierten, großskaligen Abbau oberflächlicher Ressourcen, sowie Ressourcen der nahegelegenen Grube inklusive Erweiterung der westlichen Grubenwand. Bislang also Zukunftsvisionen. Doch wie realistisch sind diese?

Trotz erheblicher Verzögerungen wird eine Finalisierung des Ende 2019 angekündigten Deals zwischen Cerro de Pasco Resources und Volcan weiterhin von beiden Seiten angestrebt. Auch die lokale Bevölkerung würden stark von der geplanten Übernahme profitieren, u.a. da Arbeitsplätze geschaffen werden und völlig neue Environmental, Social and Corporate Governance (ESG) Konzepte erarbeitet und zukünftig umgesetzt werden sollen.

Nicht nur Corona-Maßnahmen wie ein umfassender Lockdown in Peru und weltweite Reisebeschränkungen haben die Verzögerungen verursacht. Die Übernahme von Infrastruktur durch Cerro de Pasco Resources, deren Neubau und Zulassung über 500 Mio. USD(!) kosten würde, geht einher mit komplizierten rechtlichen Fragen z.B. zur Haftbarkeit und Sanierungspflicht für durch den bisherigen Betreiber verursachte Umweltschäden.

Was Hoffnung macht ist, dass Glencore (der Hauptanteilseigner von Volcan) nach internem Führungswechsel mit neuem CEO einen größeren Fokus auf ESG-Fragen setzt und bereits begonnen hat sekundäre Projekte zu veräußern. Wir warten geduldig aber gespannt auf Neuigkeiten zum geplanten Deal und dessen Umsetzung.

Die Mühlen mahlen also langsamer als ursprünglich erhofft, was Anlegern die noch nicht positioniert sind aber immerhin noch einen Einstieg zu ähnlichen Konditionen ermöglicht, zu denen ich mich selbst positionieren konnte.

Erste Ressourcenschätzung für Excelsior: 31 Mio. Unzen Silber

Das Management von Cerro de Pasco Resources steht indes nicht still und wartet ab bis die Verhandlungen und nötigen Untersuchungen abgeschlossen sind, sondern kümmert sich aktiv um die Quantifizierung und Entwicklung der heute schon vom Unternehmen kontrollierten Ressourcen. Und diese sind allem Anschein nach signifikant und rechtfertigen möglicherweise schon für sich den aktuellen Unternehmenswert.

In der heutigen Pressemeldung veröffentlichte Cerro de Pasco Resources erstmals eine Ressourceneinschätzung für die Excelsior Vorratshalde. Genauer gesagt für den Großteil der Halde, für den über die 100% unternehmenseigene Bergbaukonzession El Metalurgista mineralische Rechte vorliegen. Noch nicht in dieser Inferred Resource enthalten ist der Teil von El Metalurgista, der die Quiulacocha Abraumhalde umfasst. Für diesen Bereich sind zeitnah Bohrarbeiten vorgesehen.

Die Excelsior Vorratshalde erstreckt sich über eine Fläche von 67,92 Hektar und enthält rund 70 Millionen Tonnen Material, das etwa zwischen den Jahren 1952 und 1996 aus der Tagebaugrube der weltbekannten Mine Cerro de Pasco gefördert wurde. Das polymetallische Material wurde auf Halde gelegt, da die Gehalte zum damaligen Zeitraum als zu niedrig und daher unwirtschaftlich erachtet wurden. Die Oberflächenrechte an der Halde Excelsior befinden sich in Besitz von Activos Mineros S.A.C. (AMSAC, einem im Juni 2006 gegründeten Unternehmen, das sich zu 100 % im Besitz der peruanischen Regierung befindet. Cerro de Pasco Resources hat beim Energie- und Bergbauministerium (MINEM) bestimmte Verfahren in die Wege geleitet, um die Oberflächenrechte von AMSAC zu übernehmen oder eine vorübergehende Befugnis zur Nutzung der Rechte zu erlangen.

Die unabhängigen Sachverständigen der CSA Global Consultants Canada Limited schätzen die Ressource des El Metalurgista Teils von Excelsior auf knapp 31,5 Mio. Unzen Silber, 139.000 Tonnen Blei und 331.000 Tonnen Zink.

Die erste Ressourcenschätzung berücksichtigt Diamantbohrlöcher, RC-Bohrungen, Proben aus Testgruben und oberirdische Stichproben, die in den Jahren 2008 und 2009 absolviert wurden.

Multipliziert man die hier geschätzten Silberunzen mit dem aktuellen Silberpreis kommt man – allein für Silber - auf einen geschätzten Materialwert von über 800 Mio. Dollar. Hinzu sollten zukünftig weitere Unzen aus El Metalurgista zugezählt werden, sowie aus dem eigentlichen Tagebau, sobald der Deal mit Volcan und Glencore finalisiert ist. Es ist zudem zu erwarten, dass Cerro de Pasco Resources nach der Transaktion durch den Erwerb der Oxid- und Sulfid-Verarbeitungsanlagen und sonstiger lokaler Infrastruktur direkt in den Rang eines Produzenten aufsteigen kann.

Wenn Sie zu Cerro de Pasco Resources und anderen spannenden Unternehmen zukünftig informiert werden und unsere kostenfreien Marktanalysen erhalten möchten, tragen Sie sich jetzt hier ein und werden Sie Teil der Goldgeldwelt Community:

Wer an der Aktie von Cerro de Pasco Resources Inc. Interesse hat, findet diese an der kanadischen Canadian Securities Exchange (CSE) unter dem Kürzel CDPR und an deutschen Börsen unter der WKN A2N7XK. Weitere Informationen gibt es auf der Unternehmenshomepage und auf goldgeldwelt.


Disclaimer und Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte
Die hier angebotenen Informationen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und sind weder explizit noch implizit als Zusicherung von Kursentwicklungen zu verstehen. goldgeldwelt.de und die verantwortlichen Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient der reinen Information und stellt keine Handlungsaufforderung dar. goldgeldwelt.de, die Munsch International Ltd und die verantwortlichen Autoren können genannte Wertpapiere halten und jederzeit handeln, weshalb sich ein möglicher Interessenskonflikt ergeben kann. Bitte informiere dich stets auch über andere Quellen, bevor du eine Anlageentscheidung tätigst. Die von goldgeldwelt.de bereitgestellten Informationen können eine persönliche Anlageberatung, Rechtsberatung, oder Steuerberatung in keinem Fall ersetzen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und goldgeldwelt.de, der Munsch International Ltd und deren Herausgebern ein Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, der die Berichterstattung entgeltlich vergütet. Wir weisen darauf hin, dass wir nicht ausschließen können, dass hier erwähnte Unternehmen auch mit anderen Börseninformationsdiensten zeitgleich einen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen haben, weshalb es unter Umständen zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Den vollständigen Disclaimer findest du unter www.goldgeldwelt.de/disclaimer.

Florian Munsch

ist Unternehmer und Investor. Der studierte Biowissenschaftler (M.Sc.) ist seit vielen Jahren auf Edelmetall- und Rohstoffinvestments spezialisiert. Heute teilt Florian als Herausgeber von goldgeldwelt.de sein Wissen, seine Ideen und Erfahrungen in Vorträgen, Artikeln und Videos mit einer rasant wachsenden Community interessierter Privatanleger. Gesellschaftlich liegt ihm die persönliche Freiheit der Menschen besonders am Herzen. Florian ist überzeugt, dass nicht Planwirtschaft, hohe Steuern und staatliche Kontrolle, sondern Freiheit und Verantwortung den Menschen gut tun.

DeutschEnglish简体中文FrançaisEspañol