Kernenergie hat eine strahlende Zukunft

Vier Jahre nach der Fukushima-Katastrophe erstarkt die weltweite Nachfrage nach Atomstrom endgültig. Europa subventioniert Atomkraftwerke. Chinas Städte ersticken im Kohle-Smog und neben den erneuerbaren Energien ist auch Kernenergie ein Teil der chinesischen Lösung. Selbst Japan drängt zurück zur Kernenergie. Die USA importieren 94 % ihres Uranbedarfes und beheimaten einen der weltweit vielversprechendsten Uranproduzenten.

Atomkraftwerk Bild

Kernenergie bleibt umstritten

Strom aus Kernkraftwerken gilt als klimafreundlich und unab­hän­gig von kurzfristigen Wetter­schwan­kungen. Außerdem gilt Atomkraft nach anfänglich sehr hohen Investitionskosten als sehr günstig in der Produktion im laufenden Betrieb.

Kritiker merken jedoch an, dass Kosten für die Atommülllagerung oft zu gering angesetzt und die Kosten für die Abrüstung alter AKWs schlicht überhaupt nicht kalkuliert werden.

Die Frage eines End­lagers für die zum Teil über 100.000 Jahre strah­lenden Abfälle ist immernoch offen. Das stärkste Argument gegen Kernenergie ist jedoch nach wie vor Kernenergie hat eine strahlende Zukunft weiterlesen